Dienstag, 27. Mai 2014

Brumm Brumm

Das sind die beiden Wörter, die Emil am Tag am häufigsten benutzt :)
Egal ob auf der Straße ein Auto vorbei fährt, er mit seinem Bobbycar
fahren will oder wir selbst und fertig machen um wegzufahren.

Das Set aus dem süßen Autostoff ist schon lange lange bei seinem
neuen Besitzer.
Zu der Zeit hörte man von Emil noch nicht mal ein Brumm Brumm ;)








































Die Halstücher sind unbedingt notwendig, wenn kleine Zahnbabys
alles vollsabbern!
Bald werden die Zwillinge auch welche brauchen.
Die Unterkiefer sind schon weiß o.O

Ihr findet das Set auch wieder bei Made4Boys

♥ Yvonne


Donnerstag, 22. Mai 2014

12 Wochen Babyglück




Mini-Pucksäcke in 44-50.Dank des langen Bündchens passen sie noch ein bisschen ♥
Wieder verlinkt bei Made4Boys und  Die Fuchs-Linkparty

12 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung
Lachen :D Sogar schon mit ein bisschen Geräusch. 
Sie drehen sich schonmal links und rechts. Wenn sie im Maxicosi liegen wippt 
er schon ein bisschen.
Zuschauen, wie Mama Rückbildungsgymnastik macht. Dabei haben sie den Spaß 
für sich alleine gepachtet.
Das mag ich gar nicht
Anton:
Anton hat das "wegschreien" nun auch für sich entdeckt.
Alleine einschlafen. Am liebsten nur auf Mamas Arm. Gestern mittag musste 
ich ihn durchs Geschäft schleppen beim Einkaufen während sein Bruder 
friedlich im Wagen schlummerte.
Simon: 
Mützen anziehen und in den Maxicosi gesetzt zu werden, wenn es nicht 
gleich los geht.
Das ist neu
Sie bekommen Milchschorf. Aber halb so wild. Mit ein bossschen Öl bekommt 
man das prima weg.
Sie sehen sich mittlerweile so ähnlich. Man könnte meinen sie seien Eineiig.
Die Beiden ziehen schon Schlafis in Größe 62 an. Sie werden so schnell groß :´)
Anton krault sich beim Stillen das Ohr. Aber immer nur das Linke.

12 Wochen 3-fach Eltern sein:
Neue Erkenntnisse
• Man kann Zwillinge nur solange benähen, wie das Haus noch bewohnbar ist. 
  Hier müsste dringend klarschiff gemacht werden.
• Man sollte abends schlafen gehen, wenn die Babys schlafen! Auch wenn das 
   schon um 20 Uhr ist.

• Zeit mit Emil alleine verbringen ist soo wichtig!!

• Wenn man nett fragt, bekommt man von vielen Firmen Produktproben und 
  Willkommensgeschenke für Zwillinge. Bin froh, dass ich die ganzen Emails 
   verschickt habe.
  Hat sich total gelohnt. Werde mal einen separaten Post darüber schreiben, 
  wenn alles da ist.
  
Schreckmoment 
Dieser Moment, wenn Emil durch das offene Türgitter in den Flur läuft und man 
nicht mehr sicher ist ob die Tür zum Keller zu ist. Bis jetzt war sie es immer, 
aber man stirbt  jedesmal 1000 Tode bis man hinterher gehechtet ist!
Dafür fehlt die Zeit
Hauhalt
Schlafen
Manchmal sogar zum Duschen und Zähneputzen :/
Das war blöd
Es gab ein paar aufeinanderfolgende Abende, die etwas turbulent waren. 
Zwischen 18 und 20 Uhr haben die Kleinen abwechselnd wie am Spieß 
geschrien bis ich sie anlegen konnte.Meistens war das zur Bettgehzeit von Emil. Da ist man dann in einer 
richtigen Zwickmühle :( 
Glückliche Momente
Wir haben am letzten Tag mit unserer Hebamme ein Babyheilbad gemacht.
Simon und Anton wurden gebadet und mir auf die nackte Brust gelegt. 
Damit haben wir das Bonding nach der Geburt nachgeholt. Kind und Mutter 
sollen so ein traumatisches Erlebnis bei Geburt verarbeiten.
Anton hatte wohl viel zu verarbeiten. Er hat lange und viel geweint. 
Simon nicht so. Er hat schnell wieder aufgehört zu weinen. 
Wir wollen das noch ein paar Mal wiederholen.

Der Herzensmann und ich waren zu unserem 2. Hochzeitstag schön Essen.
Die Kinder waren aufgeteilt bei den Omas.
Was waren wir froh, als wir wieder zurück waren und wenigstens die Kleinen 
wieder mitnehmen konnten ;)
Nächte/Schlaf
Immer noch wie gehabt. Einmal 4-6 Stunden und dann 2-2,5 Stunden.
Der große Bruder
Emil spricht immer mehr. Er kann auch schon so viele Zusammenhänge 
verstehen. Mittlerweile haben wir von seinem Stokke Trip Trap den Bügel 
abmontiert. Er kletterte immer über den Bügel in den Stuhl und das war mir auf 
Dauer zu gefährlich.
Er geht immer noch so liebevoll mit Simon und Anton um.
Gestern wollte er sie bespaßen, als sie nach der Heimkehr noch im Maxicosi lagen.
Er hüpfte vor ihnen herum und man erkannte deutlich das "Guck-Guck" Spiel.
Dabei war es ihm auch Wurscht, dass sie schliefen :D
Darauf freuen wir uns
Auf weitere sonnige Tage
Das macht Mama glücklich
Emil- und Babykuscheln.
Das macht Papa glücklich
Ein bisschen vor der Glotze entspannen ;)

Mittwoch, 14. Mai 2014

Traktor gegen Kosmetiktaschen

Emil hat in der Nachbarschaft Freundschaft geschlossen.
Zwei Mädels von 9 und 13 Jahren sind ganz vernarrt in ihn.
Sie spielen mit ihm auf der Straße (ja das geht bei uns), auf dem
Spielplatz oder auch in unserem Garten.

Vor einiger Zeit war Emil mit seinem Opa unterwegs und
die beiden Mädels kamen nach draußen mit einem Traktor aus
Plastik mit Pedalen. Schon ziemlich alt und an manchen Stellen kaputt,
aber Emils kleines Herz schlug sofort höher.
Da die Lenkung nicht mehr richtig funktioniert saß er einfach
nur stolz auf dem Sitz und tat so als ob.
Er war so glücklich, dass die Mädchen ihm den Traktor schenkten!

Seitdem sitzt er jeden Tag auf dem Traktor und kann schonmal einige
Zeit alleine spielen.

Als Dankeschön hab ich den beiden Mädels Kosmetiktaschen genäht.
Sie haben sich sehr gefreut. :)


















♥ Yvonne

Mittwoch, 7. Mai 2014

Upcycling Babyjeans




















Aus einer Umstandsjeans, die nach der Schwangerschaft mit Emil
schon ziemlich kaputt war sind zwei Babyjeans nach der
Zwergenverpackung 2 entstanden.

Sie wachsen einfach soo schnell!
Die Hosen passen schon nicht mehr ;)

Sie wandern natürlich auch zu Made4Boys

♥ Yvonne

Montag, 5. Mai 2014

9 Wochen Babyglück






















Shirt nach dem Regenbogenbody von Schnabelina in Größe 50 
aus dem letzten Rest Wölkchenjersey :)
Leider mittlerweile schon zu klein... 

Die Shirts verlink ich noch schnell bei Made4Boys

9 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung
Nach Mamas Haaren grapschen und dran ziehen, Stillen und Kuscheln, 
den großen Bruder anlachen, dem Zwillingsbruder im Gesicht fummeln.
Das mag ich gar nicht
Anton:
Hunger!! und Mützen anziehen. Da gibts immer Schreierei. Bei der 
Wendezipfelmütze von Klimperklein gehts einigermaßen.
Simon: 
Auf dem Bauch liegen und Hunger!!! Simon schreit direkt los sobald er 
wach wird. Man hat den Eindruck eine ausgehungerte Möve oder Krähe 
liegt da im Laufstall. Wenn er sich richtig in Rage gebrüllt hat, weil Mama zu 
lange braucht bis alles parat ist, dann krächzt er während dem Weinen. 
Dazu kommen dann Atemaussetzer, die erst mit Anpusten wieder aufhören. 
Zum Glück sind das die einzigen Momente, die so ablaufen!
Das ist neu
Die Beiden lachen so schön. Wenn wir mit ihnen sprechen, spielen oder 
singen wird um die Wette gegrinst. Sie können den Kopf immer besser heben 
und betrachten ganz munter ihre Umgebung.Wenn sie mal nicht so gut in den 
Schlaf finden, dann wirken warme Körnerkissen wunder!

9 Wochen 3-fach Eltern sein:
Neue Erkenntnisse
• Trotz vieler Zweifler stillen wir wieder voll! Ich bin sehr froh darüber.Ich hatte 
   schon befürchtet, dass es nicht mehr geht. Aber das Durchhalten hat sich 
   gelohnt. Die Zeit, die ich zum Flaschen spülen verschwendet habe, kann ich 
   nun wieder sinnvoller nutzen!
• Auch mit Zwillingen und Kleinkind kann man noch mal schnell an die 
   Nähmaschine huschen. Man muss nur Prioritäten setzen ;) 
   Schlaf wird überbewertet.
• Mehr um Hilfe zu bitten tut gar nicht weh! Falscher Ehrgeiz bringt nicht weiter!
Schreckmoment Keine 
Dafür fehlt die Zeit
Hauhalt
Schlafen
Manchmal sogar zum Duschen und Zähneputzen :/
Das war blöd
Ehrlich gesagt der Geburtstag vom Herzensmann. Es war viel zu viel los und ich war im Nachhinein 3 Stunden damit beschäftigt zu stillen und die Kinder ins Bett zu bringen. Der nächste Geburtstag fällt viel kleiner aus.
Das Nervenkostüm ist im Moment bei jedem mehr als nur dünn.Es knallt dann auch mal, ohne dass es einen wirklich guten Grund geben muss. Verschwendete Energie! :(
Sogar der Herzensmann sprach sich gegen das Stillen aus. Er war/ist der Meinung, dass durch die Fütterung künstlicher Nahrung ich zu mehr Schlaf komme... Glücklicherweise hab ich da die Hebamme auf meiner Seite, die ihm da mal schnell den Wind aus den Segeln genommen hat.Vielleicht, aber auch nur vielleicht, hätte ich Kinder, die über einen längeren Zeitraum "gesättigt" wären, aber für mein Seelenwohl wäre das nix! 
Glückliche Momente
Simon und Anton lachen wenn sie ihren Bruder sehen.
Emil dabei zuzuschauen, wie er die bunten Ostereier im Garten sucht ♥
Nächte/Schlaf
Wir stillen ca. alle 2-3 Stunden. Bis dann alles wieder bettfertig ist dauert es meistens eine Stunde. Abends haben sie eine Schlafphase, die 4-5 Stunden dauert. Die begann vor 2 Wochen noch um 8. Wir konnten sie aber nach hinten verzögern, sodass wir bis 22-23 Uhr stillen und dann zusammen ins Bett gehen. So komm ich auch mal auf ein paar Stunden Schlaf.
Der große Bruder
Emil hat den Unterschied zwischen Mann und Frau entdeckt.Er hat begriffen, dass da etwas anders ist. Jede Frau ist im Moment "Mama" und jeder Mann "Papa". 
Er hat angefangen Wörter nachzuplappern. Wir sind jetzt bei heiß, auf, Arm und Hamma angekommen. Hamma bedeutet eigentlich Johanna. Das ist Emils Freundin aus dem Ort. Die Treffen wir bei schönem Wetter auf der Straße oder dem Spielplatz.
Darauf freuen wir uns
Mit alles Zwergen bald mal schwimmen zu gehen!
Das macht Mama glücklich
Nähen :) Die Zwillinge brauchen ein paar Langarm-Shirts.
Natürlich Emil- und Babykuscheln.
Das macht Papa glücklich
Ein bisschen vor der Glotze entspannen ;)